Plurilinguale Aktivitäten im Fokus: Zur Sprachbewusstheit von Mitarbeiter/inne/n finnischer Unternehmen als L2-Nutzer/innen

Forskningsoutput: TidskriftsbidragArtikelPeer review

Sammanfattning

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit Sprachbewusstheit von Mitarbeiter/inne/n finnischer Unternehmen als L2-Nutzer/innen, wobei die Reflexion der plurilingualen Aktivitäten Sprachenwechsel, Codeswitching, Sprachmittlung und Transfer im Mittel-punkt der Betrachtung steht. Die Datengrundlage umfasst neun semi-strukturierte Inter-views, die im Rahmen des Projekts Unternehmenskommunikation zwischen Pohjanmaa und den deutschsprachigen Ländern durchgeführt wurden. Den theoretischen Rahmen bilden Sprachbewusstheit, plurilinguale Kompetenz und das Dynamische Modell der Mehrsprachigkeit (DMM) zur Beschreibung mehrsprachiger Sprachbeherrschung. Ziel des Beitrags ist es, auf Basis der Reflexionen der L2-Nutzer/innen plurilinguale Aspekte der Sprachverwendung offenzulegen und Sprachbewusstheit im beruflichen Kontext anhand ausgewählter Beispiele zu diskutieren. Die Untersuchung zeigt, dass plurilinguale Aktivitäten durch die interviewten Mitarbeiter/innen reflektiert werden, auch wenn sie ihre Erkenntnisse in unterschiedlichem Maße beschreiben (können). Einige der Reflexionen könnten sich als Hinweis auf ein erhöhtes multilinguales Bewusstsein und einen erweiterten mehrsprachigen Monitor im Sinne des Dynamischen Modells der Mehrsprachigkeit (DMM) deuten lassen.
OriginalspråkTyska
Referentgranskad vetenskaplig tidskriftGerman as a foreign language
Volym2019
Utgåva1
Sidor (från-till)72-91
Antal sidor20
ISSN1470-9570
StatusPublicerad - 2019
MoE-publikationstypA1 Originalartikel i en vetenskaplig tidskrift

Nyckelord

  • 612,1 Språkvetenskaper

Citera det här